Bau & ArchitekturTunnel

Gotthard-Basistunnel

Baubeginn in Amsteg

tvi.ticker • 4. November 1999

Am 4. November 1999 haben mit der ersten Sprengung auf der Baustelle in Amsteg offiziell die Vortriebsarbeiten für den 1,8 km langen Zugangsstollen des längsten Eisenbahntunnels der Welt begonnen. Der Zugangsstollen führt zur Tunnelachse des Gotthard-Basistunnels. Der Vortrieb des 9 m breiten und 8 m hohen Stollens dauert rund ein Jahr. Nach Abschluss der Vortriebsarbeiten werden am Stollenende die zwei Röhren für den Gotthard-Basistunnel Richtung Süden vorgetrieben.

Die beiden Neat-Achsen an Lötschberg und Gotthard sollen die Kapazität für den Güterverkehr von heute jährlich 20 Mill. t auf 52 Mill. t steigern.

Quelle:  AlpTransit Gotthard AG

• Auf epilog.de am 12. November 1999 veröffentlicht