DaseinsvorsorgeEnergieversorgung

Erster schwimmender Solarpark eröffnet

tvi.ticker • 1. Oktober 2020

Schwimmender Solarpark im niederländischen GendringenFoto: Vattenfall

Vattenfall hat den ersten schwimmenden Solarpark im niederländischen Gendringen eröffnet. Der Solarpark hat eine Kapazität von 1,2 MW und wurde auf dem Gelände der Sand- und Kiesabbaufirma Netterden errichtet. So wird von jetzt an die Hälfte des jährlichen Energieverbrauchs des elektrischen Schwimmbaggers und der zugehörigen Sortier- und Aufbereitungsanlage nachhaltig vor Ort erzeugt.

Freie Flächen für Solarparks sind in den Niederlanden selten. Eine Lösung hierfür ist die Errichtung schwimmender Solarparks, zum Beispiel auf Teichen oder Tümpeln, die infolge von Sand- und Kiesgewinnung entstehen. Dies hat den zusätzlichen Vorteil, dass die Solarmodule vom Wasser gekühlt werden. So wird ein höherer Wirkungsgrad erzielt als bei Solarparks, die sich an Land befinden. Als Generalunternehmer war Vattenfall für den Bau des schwimmenden Solarparks verantwortlich, während Netterden die Finanzierung bereitstellte.

Quelle: Vattenfall

• Auf epilog.de am 2. Oktober 2020 veröffentlicht