VerkehrNahverkehr

Serienreife Elektrobusse im Hamburger Fahrgastbetrieb

tvi.ticker • 11. Februar 2019

Ab sofort sind auch die neuesten Elektrobusse vom Typ Solaris Urbino 12 electric im Einsatz für eine emissionsfreie Mobilität in Hamburg. Zwei Fahrzeuge sind schon in der Stadt, acht weitere folgen im Laufe des Jahres. Zusammen mit den 20 Elektrobussen von EvoBus wird die emissionsfreie Flotte der Hochbahn AG im Laufe des Jahres auf 35 Fahrzeuge anwachsen.

Solaris Urbino 12 electricFoto: Hamburger Hochbahn

Die zehn Urbino 12 electric hatte die Hochbahn AG im vergangenen Jahr für 2019 bestellt. Vorausgegangen war die bundesweit erste Ausschreibung für serienreife Elektrobusse. Es handelt sich um Depotlader, die auf dem Betriebshof geladen werden und eine vom Hersteller garantierte Reichweite von 150 km aufweisen. Die Fahrzeuge werden bis zur Fertigstellung des neuen E-Busbetriebshofs Alsterdorf am Standort Hummelsbüttel stationiert. Die neuen Elektrobusse sollen künftig zunächst auf unterschiedlichen Linien vor allem im Norden Hamburgs fahren.

Der dreitürige Urbino 12 electric hat 70 Fahrgastplätze, davon 25 Sitzplätze. Die Stromversorgung übernehmen Lithium-Ionen-Batterien mit einer Kapazität von 240 kWh. Geladen wird das Fahrzeug auf dem Betriebshof über eine Steckverbindung. Zusätzlich gewinnt das Fahrzeug elektrische Energie beim Bremsen zurück.

Quelle:  Hamburger Hochbahn

• Auf epilog.de am 14. Februar 2019 veröffentlicht