epilog.de
Technik • Verkehr • Infrastruktur
Eisenbahnstadt Berlin

Schnellfahrt zwischen Frankfurt und Berlin in 3 Stunden 18

Deutsche Bahn testet Sprinter-Zeiten

tvi.ticker • 27. Oktober 1998

In einer Schnellfahrt von 3 Stunden 18 Minuten hat die Deutsche Bahn AG am Sonntag, 25. Oktober, mit einem ICE die Strecke zwischen Frankfurt und Berlin zurückgelegt.

Um 16.50 Uhr verließ der Sonder-ICE Frankfurt/Main Hauptbahnhof und erreichte Berlin Zoo um 20.08 Uhr. An Bord des Zuges Eisenbahner, die den am ›grünen Tisch‹ entwickelten theoretischen Fahrplan in der Praxis testen wollten: 611 Kilometer Distanz zwischen der Hessen-Metrople und der Bundeshauptstadt in neuer Sprinter-Zeit. Das entspricht einer Durchschnittsgeschwindigkeit von über 185 km/h.

Dr. Johannes Ludewig, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Bahn AG, sagte: »Wir streben Fahrzeiten zwischen den Ballungszentren von rund drei bis maximal 3½ Stunden an. Dann wird die Bahn vor allem gegenüber dem Flugzeug an Wettbewerbsfähigkeit gewinnen und neue Kundenpotentiale erschließen.« Die Deutsche Bahn AG wird die Fahrtzeit auf der Sprinter-Strecke Frankfurt–Berlin nach der erfolgreichen Testfahrt bereits in den kommenden Monaten auf unter 3½ Stunden absenken.

• Quelle: Deutsche Bahn AG

• Auf epilog.de am 27. Oktober 1998 veröffentlicht