VerkehrNahverkehr

Innen und außen alles neu!

S-Bahn Berlin präsentiert modernisierte Baureihe 481

tvi.ticker • 22. Oktober 2020

Die Fahrzeuge der Baureihe 481 aus den Jahren 1997 bis 2004 werden komplett saniert und umgestaltet. Nun ist der vorerst wichtigste Meilenstein erreicht: Das erste Fahrzeug ist fertig und wurde heute im Werk Schöneweide der Öffentlichkeit präsentiert.

Die modernisierten Fahrzeuge sehen der neuen S-Bahn, die ab 2021 zum Einsatz kommt, zum Verwechseln ähnlich: Lackierung, Sitze und Polster, die Fußböden erscheinen im selben Design. Doch nicht nur das Aussehen ändert sich – auch für einen zuverlässigen Weiterbetrieb wird vieles neu gemacht. Ein paar Details:

  • Mehr als 6000 laufende Meter Wagenkasten-Langträger werden auf Korrosion untersucht und bei Befund saniert.
  • Gut 7000 neue, schwarze Türflügel werden an den Einstiegen verbaut.
  • 5000 Videokameras werden zur Überwachung des Fahrgastraums installiert.
  • Mehr als 27 000 neue Sitzgestelle und blaue Polster werden verbaut.
  • Knapp 29 000 m² Fußbodenplatten und 32 000 m² Belag werden neu verlegt.
  • Horizontale Haltestangen werden nachgerüstet.
  • 12 000 taktile Türöffnungstaster werden eingebaut.
  • Um auch die elektronischen Komponenten der Züge zuverlässiger zu machen, bekommen sie eine besondere Erneuerung im Bereich Fahrzeugsteuerung. Dort werden Fahrschalter und elektrische Schaltmittel ausgetauscht, um altersbedingte Störungen zu verhindern.
Projekt Langlebigkeit S-Bahn BerlinAbb.: Deutsche Bahn

Quelle: Deutsche Bahn AG

• Auf epilog.de am 25. Oktober 2019 veröffentlicht