Handel & IndustrieBergbau
Besucherbergwerk Grube FortunaFoto: djd/Tourist-Info Wetzlar/Roger Lang

Besucherbergwerk Grube Fortuna

Die frühere Eisenerzgrube ist heute eine Erlebniswelt unter und über Tage. Oberirdisch umfasst das Geoinformationszentrum unter anderem ein Bergbaumuseum sowie eine Ausstellung von Lokomotiven und Grubenbahnwagen. Über das Stollenmundloch betreten Besucher dann die Unter-Tage-Welt und können über 150 Meter tief in den Schacht einfahren, wo nach einer Fahrt mit der Grubenbahn authentische Maschinen gezeigt werden. Bei den Sonderführungen gelangt man in alte und nicht beleuchtete Grubenbereiche. Nur mit einer Kopflampe ausgestattet, geht es in diesem Labyrinth von verwinkelten Strecken vorbei an dunklen Schächten, während an manchen Stellen glasklares Wasser aus Spalten im Erz sprudelt.

Quelle: djd/Tourist-Information Wetzlar

• Auf epilog.de am 10. Mai 2017 veröffentlicht