Forschung & TechnikWissenschaft

Polar 6 erreicht als erstes deutsches Forschungsflugzeug den Nordpol

tvi.ticker • 29. August 2017

Forschungsfluzeug Polar 6Foto: Jan Rohde/AWIDas Forschungsfluzeug Polar 6 des Alfred-Wegener-Instituts überfliegt am 22. August 2017 ertsmals den Nordpol.

Am 22. August 2017 überflog die Polar 6 als erstes deutsches Forschungsflugzeug im Rahmen der aktuellen Messkampagne, auf der Eisdickenmessungen mit einem Laserscanner sowie einer geschleppten elektromagnetischen Sonde durchführt werden, den Nordpol.

Seit vielen Jahren vermessen AWI-Wissenschaftler die Dicke des Meereises, um Langzeit-Veränderungen und die Jahr-zu-Jahr Variabilität zu untersuchen, wichtige Indikatoren für den Klimawandel. Die Dickenmessung aus der Luft dient auch der Validierung der Daten des Satelliten CryoSat2. Beide Methoden werden regelmäßig durch direkte Messungen mit Bohrern auf dem Eis beispielsweise im Rahmen von Expeditionen mit dem Forschungsschiff ›Polarstern‹ ergänzt.

Bei dem Flug über den Nordpol konnten die Forscher zudem erfolgreich eine GPS Boje mittels Fallschirm absetzen, welche Ihre Position und damit die Drift des Eises über Satellit nach Hause übermittelt. Das AWI hat bereits mehrere mit dem Eis driftende Bojen in der Arktis ausgebracht, deren Messungen auf dem Meereisportal verfolgt werden können.

Quelle:  Alfred-Wegener-Institut

• Auf epilog.de am 1. September 2017 veröffentlicht