Forschung & TechnikErfindungen & Patente

Ein neuer Flaschenverschluss

Von Theodor Timpe in Magdeburg

Neueste Erfindungen und Erfahrungen • 1878

Ein neuer Flaschenverschluss

Dieser Verschluss eignet sich vortrefflich für Bier- und Mineralwasserflaschen; die letztere Flaschengattung mit diesem Verschluss ist nach geringer Übung unter jedem Mineralwasserapparat abzufüllen. Bei Apparaten mit Korkmaschine sind 1 bis 2 Korke zur Erzielung der nötigen Dichtung und Beseitigung des Hebels in den Trichter zu pressen.

Das Wasser ist mit dem gewohnten atmosphärischen Druck abzuziehen. Bei geringer Übung ergeben sich die äußerst einfachen Handgriffe von selbst. Ein guter Arbeiter zieht in einer Stunde 400 Flaschen ab. Die passenden Flaschen mit der äußeren Rinne und dem konischen Innenhals liefert jede Glashütte zum gleichen Preis wie gewöhnliche Flaschen, oder mit sehr geringem Aufschlag. Das Anlegen der Verschlüsse ist so leicht, dass es selbst von Ungeübten sehr schnell erfolgt. Wie aus der vorstehenden Zeichnung ersichtlich, wird das Öffnen und Schließen des federnden Verschlusses durch Druck des rechten Daumen auf das Oberteil und Zurückschieben des Hakens bewirkt. Diese Verschlüsse, deren Oberteil auch mit beliebigen Namen versehen wird, sind zum Preis von 12 Mark pro Hundert ohne Flasche und 22 Mark pro Hundert mit halbweißer Glasflasche von der oben genannten Firma zu beziehen.

Entnommen aus dem Buch:

Neuerscheinung

Die ›Zeitreisen‹ knüpfen an die Tradition der Jahrbücher und Zeitschriften ›zur Bildung und Erbauung‹ aus dem 19. Jahrhundert an. Eine bunte Auswahl von Originalartikeln begleitet den authentischen und oft überraschend aktuellen Ausflug in die Geschichte. Kultur- und Technikgeschichte aus erster Hand, behutsam redigiert, in aktueller Rechtschreibung und reichhaltig illustriert.
  PDF-Leseprobe € 14,90 | 124 Seiten | ISBN: 978-3-7543-5702-6

• Auf epilog.de am 11. Januar 2022 veröffentlicht