VerkehrNahverkehr

Elektrische Bahn der Chicagoer Ausstellung

Prometheus • 25.10.1893

Elektrische Bahn der Weltausstellung in ChicagoElektrische Bahn der Weltausstellung in Chicago.

Den Verkehr innerhalb des Ausstellungsparkes in Chicago erleichtert eine 5 km lange elektrische Hochbahn, welche, wie aus der Abbildung zu ersehen, die wir Scientific American verdanken, an ihren Endpunkten eine beachtenswerte Neuerung aufweist. Sie endet nämlich in einer Schleife, was zwei bedeutende Erleichterungen zur Folge hat: Das Umsetzen der Maschine fällt fort, wodurch viel Zeit erspart wird, andererseits ermöglicht die Schleife die Einrichtung, dass die ankommenden Fahrgäste die Wagen z. B. links verlassen, und die abfahrenden die Wagen rechts besteigen. Dadurch wird dem z. B. bei der Berliner Stadtbahn an manchen Tagen so unangenehmen Gedränge vorgebeugt, und es ereignet sich nicht, dass die Ankommenden durch das die Wagen mit Sturm nehmende abfahrende Publikum am Aussteigen verhindert werden.

Die Wagen sind offen. Auf jeder Achse der Motorwagen sitzt ein Elektromotor von 133 PS, so dass deren gesamte Leistung 532 PS beträgt. Der Motor schleppt in der Regel vier Wagen.

• Auf epilog.de am 16. März 2022 veröffentlicht