VerkehrPostwesen

Das Automobil im Dienst der verschiedenen Postverwaltungen

Verkehrstechnische Woche • 24.10.1908

Voraussichtliche Lesezeit rund 6 Minuten.

Dampf, Benzin und Elektrizität ringen miteinander um die Vorherrschaft im Automobilbau. Die Ahnherren des modernen Kraftfahrzeugs sind die Dampfwagen. Sie haben sich nie recht behaupten können, und immer war eigentlich die Zahl ihrer Gegner größer als die ihrer Anhänger. Lange Zeit war der Benzinmotor so ziemlich Alleinherrscher auf dem Gesamtgebiet automobilen Verkehrs, bis in allerjüngster Zeit dem Benzinwagen ein mächtiger und allem Anschein nach wohl auch bald erfolgreicher Rivale in einer Gruppe von elektrisch betriebenen Wagen erstand. Da die Leistungsfähigkeit des Elektromobils von der Stärke seiner Akkumulatoren abhängt, war der Bereich desselben anfangs sehr beschränkt. Außerhalb größerer Städte stößt die Beschaffung oder Wiederbelebung der Energiequelle auf Schwierigkeiten, da die oft angeregte Einführung von Akkumulatoren-Stationen längs der wichtigsten und besuchtesten Verkehrswege bisher wegen der unsicheren Wirtschaftlichkeit noch nirgends erfolgt ist. Heute ist man im Bau leistungsfähiger Akkumulatoren allerdings bereits so weit, dass man mit einer einzigen Ladung 100 km, 150 km, ja sogar 200 km zurücklegen kann.

Die größte Zukunft jedoch hat das gemischte System, bei dem ein Explosionsmotor nur zum Antrieb der den Elektromotoren Strom liefernden Dynamomaschine vorhanden ist.

Indessen bemühen sich alle Kraftfahrzeuge ohne Unterschied der Antriebsart, das Pferd aus dem Verkehr zu verdrängen. In den Anfängen dieser Bewegung hat sich das Kraftfahrzeug darauf beschränkt, die Personen-Beförderung in diesem Sinne umzugestalten. Die Bestrebungen der letzten Jahre sind darauf gerichtet, auch den Lastenverkehr für das Automobil zu erschließen.

epilog.de

Werde epilog.plus-Mitglied und Du bekommst

  • Zugriff auf exklusive Beiträge wie diesen
  • PDF-Versionen und/oder eBooks von ausgewählten Artikeln
  • weniger Werbung und dafür mehr historische Bilder und alte Reklame

und Du hilfst uns, noch mehr interessante Beiträge zur Kultur- und Technikgeschichte zu veröffentlichen.

Ich bin bereits Mitglied und möchte mich anmelden.

Der vollständige Beitrag ist enthalten in:
Die ›Zeitreisen‹ knüpfen an die Tradition der Jahrbücher wie ›Das neue Universum‹ oder ›Stein der Weisen‹ an. Eine bunte Auswahl von Originalartikeln begleitet den authentischen und oft überraschend aktuellen Ausflug in die Geschichte.Kultur- und Technikgeschichte aus erster Hand, behutsam redigiert, in aktueller Rechtschreibung und reichhaltig illustriert.
  PDF-Leseprobe € 18,89 | 196 Seiten | ISBN: 978-3-7543-9786-2

• Auf epilog.de am 23. August 2017 veröffentlicht

Reklame