VerkehrStraßenverkehr

Brillen für Automobilisten

Allgemeine Automobil-Zeitung • 22.4.1900

Brillen für Automobilisten

Bei der sich täglich mehrenden Zahl der Automobilisten hat sich die Notwendigkeit ergeben, eigene Schutzbrillen zu konstruieren, welche nach Möglichkeit Staub und Wind von den Augen der Wagenlenker abhalten. Irgendein Staub- oder Sandkörnchen, das dem Chauffeur ins Auge gerät, kann leicht einen folgenschweren Unfall nach sich ziehen.

Es gibt heute schon eine größere Anzahl eigens für Automobilisten konstruierter Augengläser, die zumeist aus einem transparenten, xylonitartigen Material bestehen; sie legen sich bequem an und lassen nur so viel Luft zu, um die Augen vor einer Erhitzung zu bewahren.

In Frankreich sind diese Chauffeur-Brillen schon längst in Gebrauch, man sieht sie in den verschiedensten Farbenstufen, grüne, rote, blaue, rauchschwarze sowie auch farblose.

• Auf epilog.de am 19. April 2021 veröffentlicht