VerkehrTransport

Eine amerikanische Waldbahn

Daheim • 16.1.1892

Eine amerikanische Waldbahn

Bei unseren Forstmännern wird das Bild einer neuen Waldbahn um so mehr Interesse erregen, als die in Deutschland meist zur Holzabfuhr angewandten, tragbaren, zweischienigen Bahnen, soweit solche in größeren Forsten überhaupt schon Verwendung fanden, sich den Unebenheiten des Bodens nicht immer gut anfügen. Die Ballen-Bahn scheint sich durch Einfachheit und Anwendbarkeit fast in jedem Gelände und Billigkeit auszuzeichnen, zumal sie zu großen Teil aus an Ort und Stelle vorhandenen Hölzern zusammengefügt werden kann. Die in den Boden gerammten und verstrebten Pfähle tragen einen Längsbalten, an welchem eine eiserne Längsschiene hängt; auf der letzteren rollen (ähnlich wie bei den bekannten Drahtseilbahnen) kleine Wägelchen, an welchen die Baumstämme oder, wenn es sich um die Fortschaffung loser Massen (Erde) handelt, Kästen angekettet werden. Vorn sitzt der Führer des ganzen Lastzuges und kann vermittelst einer Vorrichtung, die auf die untere und die Seitenflächen der Schiene wirkt, den Transport in wirkungsvoller Weise bremsen.

• Auf epilog.de am 16. Februar 2021 veröffentlicht