VerkehrNahverkehr

-Reklame-

Grunderneuerung S-Bahn

Baufortschritt auf der Wannseebahn

S-Bahn Berlin • 28.6.2001

Das Grunderneuerungsprogramm für das Bestandsnetz der Berliner S-Bahn ist reibungslos angelaufen. Genau einen Monat nach Beginn der Sanierungsarbeiten auf der Wannseebahn konnten die an Bau und Betrieb beteiligten Partner Deutsche Bahn AG, DB Projekt Verkehrsbau GmbH und die S-Bahn Berlin GmbH eine positive Zwischenbilanz ziehen: Der Abriss und Neubau der Streckengleise liegt exakt im Zeitplan, Fahrgäste und Anwohner haben sich mit den Einschränkungen im Zugverkehr arrangiert, der Schienenersatzverkehr verläuft ohne große Probleme.

In den letzten vier Wochen ist auf einer Länge von 2,6 Kilometern das Streckengleis von Rathaus Steglitz nach Lichterfelde West erneuert worden. Dies beinhaltete das Abtragen der alten Schienen und des verschlissenen Schotterbettes. Nach Aufbereitung der Planumsschutzschicht, die der verlässlichen Belüftung und Entwässerung des Gleiskörpers dient, konnten neuer Schotter aufgetragen und neue Schienen verlegt werden. Dabei wurden 4000 Betonschwellen und 5200 Meter Schiene verarbeitet.

Noch in dieser Woche beginnt die Schotterbettreinigung des Gegengleises, am Wochenende erfolgt der Rückbau. Um Anwohner vor unnötigen Beeinträchtigungen durch Baufahrzeuge in den Wohnstraßen zu schützen, wird die Baustelle über die Gleise versorgt.

Am 9. Juli 2001 beginnt die zweite Bauphase der Grunderneuerung der Wannseebahn. Die bisherige Sperrung zwischen Sundgauer Straße und Rathaus Steglitz wird dann bis Anhalter Bahnhof ausgeweitet.

Quelle: S-Bahn Berlin GmbH

Links:  S-Bahn Berlin

-Reklame-
-Reklame-