VerkehrStraßenverkehr

Vierradbremsen für Automobile

Illustrierte Technik • 8.7.1925

Die Anwendung der Vierradbremse für Autos hat im letzten Jahre sehr zugenommen. Ihr Verhalten im Betrieb wurde von der Pariser Kraftwagen-Gesellschaft an über 2500 Kraftdroschken während eines Betriebsjahres eingehend überwacht. Als Ergebnis wurde festgestellt, dass die Luftreifen der Hinterräder erheblich länger halten als bei Anwendung nur einer Hinterradbremsung. Es kommt dies natürlich ganz besonders bei Kraftdroschken zum Ausdruck, die im Stadtverkehr eine andauernde starke Bremsung erfahren. Sodann soll die Vierradbremsung laut Statistik die Zahl der jährlichen Unfälle erheblich verringert haben, da durch sie naturgemäß ein schnelleres Anhalten des Wagens möglich ist. In Deutschland hat die Vierradbremse für schwere und mittlere Personenwagen ebenfalls steigende Anwendung gefunden, für Kraftdroschken und für Lastwagen jedoch nur vereinzelt.

• Auf epilog.de am 4. April 2022 veröffentlicht