VerkehrNahverkehr

Modernisierte U-Bahnen an die Berliner Verkehrsbetriebe übergeben

Neuigkeiten • Juli 2014

39 Doppeltriebwagen der Berliner U-Bahn-Baureihe F76 werden komplett modernisiert und für weitere 20 Jahre Einsatz fit gemacht. Am 9. Juli 2014 übergab das von der BVG mit der Ertüchtigung beauftragte Unternehmen Vossloh Kiepe in Leipzig den ersten der ›neuen Alten‹ an die BVG. Bis Februar 2017 soll das Modernisierungsprojekt komplett abgeschlossen sein.

Die BVG hatte Vossloh Kiepe im März 2013 den Großauftrag für die ›Runderneuerung‹ der Berliner U-Bahn-Fahrzeuge erteilt. Während Vossloh Kiepe für die elektrischen Arbeiten zuständig ist, wurde IFTEC, ein Tochterunternehmen der Leipziger Verkehrsbetriebe (LVB) GmbH, als Subunternehmer mit der mechanischen Umsetzungen der Hauptuntersuchung und der Modernisierungsarbeiten beauftragt.

Vossloh Kiepe übernimmt den kompletten elektrischen Modernisierungsanteil. Dieser beinhaltet unter anderem Verkabelungsarbeiten, die Demontage, das Aufarbeiten und Montage der elektrischen Komponenten und elektronischen Kommunikationsanlagen, der Antriebsausrüstung und anschließend die komplette statische und dynamische Inbetriebnahme. Antriebssteuerung, Bordnetzversorgung und die Heizungs- und Belüftungsanlage werden modernisiert. IFTEC ist für die mechanische Ertüchtigung der Triebwagen zuständig. Nach der vollständigen Entkernung des Innenraumes werden die Komponenten aufgearbeitet, modernisiert und danach wieder in die Bahn eingebaut.

Fahrgäste der BVG werden von einem moderneren Innenraum profitieren, aber auch ›unter der Haube‹ hat die Elektronik Einzug gehalten. Die Züge können jetzt sanfter anfahren und bremsen, die Beschleunigung wurde deutlich verbessert, was bei kurzen Taktfolgen im Linienverkehr besonders wichtig ist.

 

Quelle: Vossloh Kiepe GmbH

Links:  Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) |  Vossloh Kiepe

-Reklame-
Momox.de - Einfach verkaufen.
-Reklame-
Generisch - Tacho - Interstitial - Stoppend