VerkehrNahverkehr

Niederländischer Elektrobus auf Testfahrt in Berlin

Neuigkeiten • 11. Juli 2017

Die BVG testet ein weiteres Busmodell mit Elektroantrieb. Seit dem 11. Juli 2017 ist der Bus auf der Linie 204 im Einsatz. Die gesamte Elektro- und Antriebstechnik stammt von der Firma Ziehl-Abegg, die der BVG dieses Vorführfahrzeug für den Test zur Verfügung stellt. Die Fahrzeugbasis bildet ein Bus des niederländischen Herstellers VDL (Typ: Citea SLF 120 Electric). Der E-Bus bleibt voraussichtlich für ca. zwei Wochen in Berlin. Er wird wie die vier vorhandenen E-Busse vom Typ Solaris Urbino 12 electric auf der Linie 204 zwischen Zoologischer Garten (Hertzallee) und Bahnhof Südkreuz fahren. Dabei fährt der Gast zusätzlich zum regulären Fahrplan.

Da der Bus per Kabel auf dem Betriebshof geladen wird, können seine Einsatzzeiten variieren. Nach Herstellerangaben sollen die auf dem Dach montierten Batterien für eine Reichweite von 150km ausreichen. Bereits im Mai hatte die BVG für rund zwei Wochen einen E-Bus des finnischen Herstellers Linkker getestet.

• Quelle: Berliner Verkehrsbetriebe (BVG)

Links:  BVG

-Reklame-
-Reklame-
Generisch - Tacho - Interstitial - Stoppend
-Reklame-