Bau & ArchitekturTunnel

Gotthard-Basistunnel

Tunnelröhren des Abschnitts Amsteg im Rohbau übergeben

Neuigkeiten • 10. Dezember 2009

In Amsteg haben die Tunnelbauer des Gotthard-Basistunnels einen weiteren Meilenstein erreicht. Fast acht Jahre nach der Vertragsunterzeichnung übergab die Arbeitsgemeinschaft Gotthard-Basistunnel Nord (AGN) die Tunnelröhren des Teilabschnitts Amsteg im fertigen Rohbau der Bauherrschaft AlpTransit Gotthard AG. Damit ist der Abschnitt Amsteg-Sedrun bereit für den Einbau der Bahntechnik.

Am 9. Dezember 2009 fand die Abnahme der beiden fertig gestellten Einspurtunnel im Teilabschnitt Amsteg statt. Die rund 11km langen Tunnelröhren zwischen Amsteg und Sedrun gingen damit termingerecht und unter Einhaltung des vorgesehenen Kostenrahmens in die Obhut der AlpTransit Gotthard AG über. Zusammen mit der bereits erfolgten technischen Prüfung der nördlichen Tunnelröhren in Sedrun ist nun die gesamte Tunnelstrecke Amsteg-Sedrun bereit für den Einbau der bahntechnischen Ausrüstung.

Der Hauptdurchschlag im 57km langen Gotthard-Basistunnel wird voraussichtlich im November 2010 stattfinden. Zwischen Sedrun und Faido müssen die Mineure jetzt noch rund 4km ausbrechen. Insgesamt sind bis jetzt mehr als 93% der rund 151,8km Schächte, Stollen und Tunnelröhren des Gotthard-Basistunnels ausgebrochen.

Quelle: AlpTransit Gotthard AG

Links:  AlpTransit Gotthard AG

-Reklame-
Dorfhotel.com
-Reklame-
Generisch - Tacho - Interstitial - Stoppend
-Reklame-