VerkehrEisenbahn

Fortschritte und Erfindungen der Neuzeit

Eine neue Schnell-Lokomotive

Die Gartenlaube • 1886

Für den Verkehr auf weite Entfernungen, für die Schnellzüge, die von Stadt zu Stadt durch die Länder jagen, ist eine Erfindung bestimmt, die wir mit wenigen Worten erklären können: die Riesenlokomotive von Estrade, deren Räder den Durchmesser von 2,50 Metern besitzen. Die Lokomotive unterscheidet sich sonst wenig von unseren heutigen Dampfwagen; die Einführung der großen Räder bei den Personenwagen brachte dagegen den französischen Mechaniker auf die Idee, dieselben zweistöckig zu bauen, wie dies durch die unten stehende nach der Zeitschrift La Nature entworfene Abbildung veranschaulicht wird. Mit Hilfe seiner Riesenräder hofft Estrade die Geschwindigkeit der Eilzüge auf 120 Kilometer in der Stunde erhöhen zu können, und wird auf einer der französischen Bahnlinien demnächst Versuchsfahrten anstellen, auf deren Ergebnis man mit Recht gespannt sein darf.

Personenwagen, System Estrade

-Reklame-
Dorfhotel.com
-Reklame-
Generisch - Tacho - Interstitial - Stoppend