Bau & ArchitekturTunnel

-Reklame-
abgeordnetenwatch.de

Gotthard-Basistunnel

Hauptschacht in Sedrun erfolgreich fertiggestellt

Neuigkeiten • 1. März 2000

Meilenstein beim Bau des neuen Gotthard-Basistunnels: Nach einer Bauzeit von knapp 13 Monaten haben die Tunnelbauer den 800m tiefen, vertikalen Hauptschacht in Sedrun erfolgreich fertiggestellt und damit das Niveau des künftigen Gotthard-Basistunnels erreicht.

Im Frühling 1996 wurden mit dem Bau der Außenanlagen und des rund 1000m langen, horizontalen Zugangsstollens die Arbeiten aufgenommen. Anschließend entstanden der ca.500m lange Entlüftungsschacht sowie der Schachtkopfbereich und die Fördermaschinen-Kaverne. Im Sommer 1998 waren diese Anlagen fertiggestellt.

-Reklame-
e5-0001e5-0001eShort ePub eBook Amazon Kindle Google Play3 Apple iTunes

Am 1. August 1998 begannen die Installationsarbeiten im Schachtkopfbereich. Nachdem der rund 80m tiefe, sogenannte Vorschacht abgeteuft, Spezialgeräte wie die Schacht- und Kübelwinde oder die fünfstöckige Arbeitsplattform installiert waren, folgte am 4. Februar 1999 mit der ersten Sprengung der Start zum eigentlichen Schachtbau. Der 800m tiefe vertikale Schacht mit einem Durchmesser von rund 8m wurde konventionell (Bohren, Sprengen) abgeteuft. Vor dem Abteufen dichtete man das Gebirge mit Zementinjektionen gegen eindringendes Bergwasser ab. Nach dem Sprengen sicherte man die Ausbruchoberfläche mit Felsankern und Spritzbeton und kleidete den Schacht mit einem 25cm starken Betonring aus. Der durch Sprengung abgeschlagene Fels wurde mit großen Kübeln zum Schachtkopf hochgezogen, in eine Kiesaufbereitungsanlage geführt und zu Betonkies aufbereitet.

Nach einer Bauzeit von knapp 13 Monaten ist nun das Herzstück des Zwischenangriffs Sedrun ausgebrochen. Die Schachtsohle hat in einer Tiefe von 800m das Niveau des künftigen Gotthard-Basistunnels erreicht: auf 540m.ü.M, auf gleicher Meereshöhe also wie die Stadt Bern.

In diesen Tagen wird mit dem Ausbruch der drei vom Schachtfuß ausgehenden, großen Kavernen begonnen. Diese Hohlräume sind rund 70000m³ groß und 280m lang. Die Fertigstellung ist auf Ende 2001 geplant. Nach einer umfangreichen Installationsphase wird dann im Herbst 2002 mit dem Vortrieb der beiden Röhren des Gotthard-Basistunnels begonnen. Rund 2,1km in nördlicher sowie rund 4,6km in südlicher Richtung treiben die Tunnelbauer den Sprengvortrieb in das Gestein. Dank dem Zwischenangriff in Sedrun verkürzt sich die Bauzeit des Gotthard-Basistunnels um fünf Jahre.

Quelle: AlpTransit Gotthard AG

Links:  AlpTransit Gotthard AG

-Reklame-
-Reklame-