VerkehrEisenbahn

-Reklame-
Dorfhotel.com

Bahnhof Berlin-Lichtenberg erhält neues Gesicht

Rund 34 Mill. DM in Sanierung des Bahnhofs investiert

15. Oktober 1999

Die Bauarbeiten im Empfangsgebäude im Bahnhof Berlin-Lichtenberg werden unter voller Aufrechterhaltung des Bahnbetriebes durchgeführt. Die öffentlichen Verkehrsflächen im Bahnhof werden voraussichtlich Ende des Jahres 1999 fertiggestellt sein. Nach Abschluss der Baumaßnahmen wird sich der Bahnhof Berlin-Lichtenberg als moderne und kundenfreundliche Verkehrsstation präsentieren. Das DB-Reisezentrum, der Service-Point, ein modernes WC-Center und eine moderne Schließfachanlage stehen den Reisenden und Besuchern dann wieder uneingeschränkt zur Verfügung. Ein neues Wegeleit- und Informationssystem erleichtert in Zukunft die Orientierung im Bahnhof.

In die Sanierungsmaßnahmen des Bahnhofs Berlin-Lichtenberg werden rund 34 Mill. DM investiert. Im Bahnhof sind rund zehn Wochen vor der Wiedereröffnung des Empfangshallenbereiches wichtige Bestandteile der Planung bereits deutlich erkennbar: Viel Transparenz schafft die große ovale Deckenöffnung im Boden der Empfangshalle, die in Zukunft nicht nur im Ladenbereich des Untergeschosses, sondern im gesamten Tunnelbereich für deutlich mehr Helligkeit und vor allem Tageslicht sorgt und darüber hinaus auch visuelle Kommunikationsräume für den gesamten Bahnhof schafft. Ein gläsernes Vordach sorgt zusätzlich für Helligkeit in der Halle.

Bereits deutlich zu erkennen sind auch die großzügigen Treppen und Rolltreppenanlagen, die bequemes Wechseln zwischen den Ebenen des Bahnhofs ermöglichen. In Kürze wird der Einbau des voll verglasten Panoramaaufzuges beginnen, der die Galerie im Obergeschoss mit der Eingangsebene und dem Untergeschoss verbindet. Die Galerie, auf der sich in Zukunft wieder Ladenflächen befinden werden, ist bereits weitgehend fertiggestellt und über eine geschwungene Treppe erreichbar.

-Reklame-

Viele bauliche Leistungen am Bahnhof Berlin-Lichtenberg sind bereits weitgehend abgeschlossen, die nicht so offensichtlich sind, aber teilweise einen besonders hohen technischen und zeitlichen Aufwand erfordern. So wurde die technische Gebäudeausrüstung wie Heizung, Lüftung, Sanitär, Elektro und auch Gebäudeautomation nach dem neuesten und modernsten Stand der Technik installiert.

Im Bahnhof Lichtenberg ist die Sanierung der Bahnsteigdächer fertiggestellt. In den nächsten Wochen werden die abschließenden Modernisierungsarbeiten auf den Bahnsteigen vorgenommen. So wird das Wegeleitsystem überarbeitet und die Bahnsteige werden mit modernem Mobiliar ausgestattet.

Auf Grund des Baufortschrittes im Empfangsgebäude zeichnet sich schon jetzt die Großzügigkeit der öffentlichen Verkehrsflächen sowie die Lage der einzelnen Ladenbereiche ab. Die Eröffnung der ersten Läden wird voraussichtlich im ersten Quartal 2000 erfolgen, so dass dann der Bahnhof Berlin-Lichtenberg vollständig zur Nutzung an die über 60000 täglichen Reisenden übergeben werden kann.

Insgesamt präsentieren sich im neuen Bahnhof Lichtenberg über drei Verkaufsebenen ca. 25 Fachgeschäfte, Dienstleistungsbetriebe, Restaurants und Cafés auf rund 4750m² vermietbarer Fläche. Im Untergeschoss finden Reisende und Besucher bei verschiedenen Snackanbietern ein hochwertiges Angebot für den kleinen Hunger zwischendurch. Doch auch zahlreiche Dienstleistungsbetriebe wie Friseur, Bankautomat oder Fotoshop sind hier zu finden.

Im Erdgeschoss ist ein großer Lebensmittel-Supermarkt mit ca. 800m² geplant. Hier können sich Reisende und Besucher sowie die Bewohner aus den umliegenden Wohngebieten mit den Waren des täglichen Bedarfs versorgen. Ein großer Drogeriemarkt mit rund 400m², die traditionelle Bahnhofsbuchhandlung und eine Apotheke runden das Angebot im Erdgeschoss ab.

Im ersten Obergeschoss wird McDonalds auch nach dem Umbau an seinem angestammten Platz anzutreffen sein. Sowohl im ersten Obergeschoss als auch im Untergeschoss stehen noch attraktive Flächen für Anbieter aus den Branchen Textil, Geschenke, Elektronik, Sport, Accessoires und Gastronomie zur Verfügung.

Mit der Vermarktung der Ladenbereiche im Bahnhof Berlin-Lichtenberg hat die Deutsche Bahn AG die I.T.C. Immobilien Team Consulting GmbH & Co. aus Hamburg beauftragt. Das von der I.T.C entwickelte Konzept sieht vor, die Vermarktungsflächen in den Bahnhöfen umfassend zu modernisieren und die Bahnhöfe zu einem neuen Erlebnismittelpunkt zu machen. Bei der Auswahl der Mieter wird auf eine gesunde Mischung aus überregionalen Filialisten und örtlichen Anbietern geachtet.

• Quelle: Deutsche Bahn AG

-Reklame-
-Reklame-
Generisch - Tacho - Interstitial - Stoppend